JT ThorstenGeib

"Strategische Entscheidungen am Brett" überschreibt Schachtrainer Thorsten Geib seine Seminarreihe. Das Schachseminar richtet sich an alle Vereinsmitglieder, aber auch Hobbyspieler sind eingeladen teilzunehmen.

zur Person:
Thorsten Geib
trainiert seit vielen Jahren Kinder / Jugendliche und auch Erwachsene verschiedener Spielstärke. Er hat ganz aktuell in Baden auch die offizielle  Ausbildung zum C-Trainer erfolgreich absolviert.

Am 18.1. fand das erste Training des neu aufgelegten Schachseminars der Schachfreunde Limburgerhof unter kundiger Leitung von Thorsten Geib statt. In diesem Seminar steht das strategische Denken im Vordergrund. An Partiebeispielen aus der Praxis führte Thorsten die Teilnehmer durch die Überlegungen und Gedanken zur Beurteilung einer Stellung und zur passenden Strategie.

Dank der Leitgedanken spielt sich dann eine Partie fast wie von selbst und man fragt sich hinterher, warum man da nicht gleich darauf gekommen ist. So besteht dann der Hauptnutzen des Trainings darin, sich selbst immer die richtigen Fragen zu stellen: Was sind Stärken und Schwächen der Stellung? Ist es besser, am Königs- oder Damenflügel anzugreifen? Welches sind die Kandidatenzüge? Und so weiter; natürlich kommen dabei auch taktische Elemente nicht zu kurz.

Im "Rezeptteil" des Training zeigte Thorsten die richtge Vorgehensweise bei einer "Widder-Stellung" zweier Bauern auf. Wenn man das Schema kennt, kann man das Motiv herbeiführen. - Der Ausdruck "Widder" stammt übrigens von dem österreichischen Schachmeister und Schachjournalisten Hans Kmoch und bezeichnet ein Paar Bauern entgegengesetzter Farbe, die einander direkt gegenüberstehen und sich gegenseitig blockieren.

Zum Schluß gab es noch eine Studie als Knobelaufgabe.

Die Teilnehmer waren begeistert von Thorstens Trainingsstunde!

Schachseminar WidderHilft Studie Schachseminar 20190118
Übung: Weiß am Zug - Tipp: Das Motiv "Widder" hilft Studie - Wie schafft es Weiß am Zuge remis zu halten?

 

Neugierig auf Thorstens Schachtraining? Einfach vorbeikommen und mitmachen!

Das nächste Schachseminar ist für den 15. Februar angekündigt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich! - 
Zum Vormerken: 15.2.2019 20:00 Uhr im Clubraum der Schachfreunde

MartinsgansIm Vorfeld des traditionellen Martins-Gans-Essen am 24. November hatten die Vereinsmitglieder viel Spass beim DOPPELSCHACH. Zu Turnierbeginn wurden 2-er Mannschaften gelost. Immer 2  Spieler - ein jugendlicher Teamkapitän und ein Älterer - bildeten eine Mannschaft und spielten gegen ein anderes Doppel mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit nach folgendem Modus: 

Bsp: Mannschaft A+B spielt gegen Mannschaft C+D - Spieler A beginnt als Weißer und führt einen Zug aus, Spieler C antwortet als Schwarzer, Spieler B führt den nächsten weißen Zug aus, Spieler D antwortet als Schwarzer. Die Spieler dürfen nicht miteinander sprechen und dürfen vor allem keine Züge besprechen !!!

12 Spieler verteilten sich auf diese Weise auf 6 Mannschaften, die ein Rundenturnier austrugen. Die Erfahrung aus dem Turnier: Abwechselnd zu zweit Schach zu spielen ist gar nicht so einfach, da man nie weiß, was der Mitspieler denkt. Es ist beim Doppelschach streng verboten, miteinander zu sprechen. Man muss eben vorsichtig spielen und darf keine Figuren einstellen - dann hat man eine Chance auf einen Sieg. Durch das Los kommen ja Teams unterschiedlicher Spielstärke zusammen. Aber auch ein starker Spieler kann nicht mehr viel retten, wenn erst einmal eine Figur verloren geht. Den anderen Mannschaften ging es nicht anders: keiner kann die Gedanken seines Mitspielers lesen; daran sind auch schon ganz andere Koalitionen gescheitert.

Abschlusstabelle:

Platz Team Punkte
1. Florian / Thorsten 4,0
1. Maxim / Edgar 4,0
3. Alessio / Wadim 3,0
4. Elias / Reinhard 2,5
5. Luis / Adrian 1,0
6. Lukas / Stefan 0,5

 

Punktgleich waren am Ende des Turniers die Teams Florian / Thorsten und Maxim / Edgar, die sich den ersten Platz teilten.

Teamkapitäne Martinsgansturnier 20181124

Unser Bild zeigt die Teamleader Florian, Maxim, Alessio, Elias, Luis und Lukas.

WadimHess 2018Wie beim Autosport der Formel 1 ging der Jugend-Grand-Prix (JGP) über mehrere Stationen: Die erste Runde war in Frankenthal, die zweite in Ludwigshafen, die dritte in Limburgerhof und die letzte Runde am 17. November in Schifferstadt.

Hier geht es zum Bericht des SC Schifferstadt: Bericht Schifferstadt

Wadim Heß  landete zwar in Schifferstadt mit einem halben Punkt Abstand zum Sieger auf dem zweiten Rang der U12, in der Summe aller Stationen konnte er aber die Gesamtwertung mit 4 Punkten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten für sich entschieden und wurde Altersgruppen- und Gesamtsieger der U12.

Ein schöner und wichtiger Erfolg für das Schachtalent aus Limburgerhof.

Die Endtabelle des JGP findet man auf der Webseite des JGP: U12-Tabelle

 

Martinsgans70

Der Verein "Schachfreunde Limburgerhof" wird in diesem Jahr 70 Jahre alt.

Das Jubiläum begehen die Schachfreunde am 24.11. mit einem St. Martin Schnellschach-Turnier in den Vereinsräumen.

Abhängig von der Teilnehmerzahl gibt es ein Spaß-Turnier mit 2-er Mannschaften oder ein Schnellschachturnier mit 25 Minuten Bedenkzeit in fünf Runden nach Schweizer System.

Beginn des Turniers: 12:00 Uhr

Im Anschluss an das Turnier ist um 18:00 Uhr ein Martins-Gans-Essen mit Partnern in geselliger Runde angesagt.

Vor 70 Jahren ...

Am 17. Dezember 1948 wurde in Limburgerhof von 19 Gründungsmitgliedern ein Schachverein aus der Taufe gehoben. Fritz Weber hielt damals die Gründungsansprache und hob hervor: "Das Kind ist geboren! Laßt es uns hegen und pflegen, daß es gedeihe!" Dieser Ausspruch sollte Mahnung und Verpflichtung zugleich sein. Als es darum ging, dem "Kind" einen Namen zu geben, war es Dr. Martin Kastendieck, der darauf bestand, es müsse "Schachfreunde" heißen. Mehr Information finden Sie in der Vereinschronik.

JuLi LogoJugendschnellschachturnier Limburgerhof 2018

Reinhard Ripsam, Vorsitzender der Schachfreunde Limburgerhof, begrüßte im Kultursaal der Gemeinde wieder 66 Teilnehmer aus der Pfalz zum Jugendschnellschachturnier Limburgerhof ("JuLi"), das seit 23 Jahren traditionell während des Straßenfestes am ersten Samstag im September stattfindet.

Bericht, Bilder und Tabellen zum Turnier gibt es auf der Jugendseite: JuLi 2018