SFL EdgarOhst 20181012

Vielleicht lag es am schönen Herbstwetter, oder auch an den Herbstferien, es fanden sich nur vier Schachfreunde  zum MoBli des Monats Oktober ein.  Dafür wurde dann doppelrundig gespielt.

In der Hinrunde setzte sich Edgar Ohst mit drei Siegen gegen alle Spieler durch, in der Rückrunde verteidigte er die Führung durch einen weiteren Sieg und zwei Remisspiele, um am Ende mit 5,0 Punkten aus sechs Runden  zu gewinnen.  Zweiter wurde Ken Brat-Reimann mit 5,5 Punkten, Dritter Wolfgang Appel.

In der Gesamtwertung des MoBli  tat das der Führungsrolle von Ken Brat-Reimann keinen Abbruch; Wolfgang Appel und Edgar Ohst bleiben ihm mit Abstand auf den Fersen.

 

Hier geht es zur Gesamtwertung 2018. - Nächste Runde: Freitag, 9. November

Jugend: In der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft debütierte Daniel Jenner sehr erfolgreich. Unter der Rubrik "Jugend - Berichte"  geht es zum vollständigen Bericht des Trainers: Daniel Jenner setzte Glanzpunkt bei Jugendbezirksmeisterschaft

1. Mannschaft (BezirksligaNord/Ost)

2. Runde am 7.10.2018: Die erste Mannschaft der Schachfreunde hatte die zweite Auswahl von Haßloch zu Gast. Da die Gäste nur mit sieben Spielern antraten, ging der erste Punkt kampflos an Limburgerhof. Wolfgang Gottwald eroberte zunächst einen Turm und nutzte weitere Fehler seiner Gegnerin zu einem raschen Sieg aus. Dritter im Bunde war Jan Peter Ohst, der seinen Gegner mit einer Bauerngabel überraschte und den dritten Punkt für die Gastgeber einfuhr. Wolfgang Appel und Jürgen Wortmann hatten spannende Partien auf dem Brett. Nachdem Die Gastgeber aber in Führung lagen, boten sie ihren Kontrahenten in vorteilhafter Stellung "nicht ablehnbares Remis" an. Auch Adrian Conte nutzte eine Gelegenheit zum Dauerschach für eine Punkteteilung aus. Am Ende kämpfte nur noch Reinhard Ripsam am ersten Brett; geschickt nutzte er aus, dass der gegnerische König die Rochade versäumte. Kontinuierlich baute Reinhard Druck auf und gewann konsequent. Limburgerhof gewann also 5,5:2,5.

Hier geht es zur Übersicht der Mannschaftssaison 2018 / 2019

2. Mannschaft (Kreisklasse B)

Das erste Spiel der Zweiten ist am 21.10. in Schifferstadt.

Hier geht es zur Übersicht der Mannschaftssaison 2018 / 2019

JuLi LogoJugendschnellschachturnier Limburgerhof 2018

Reinhard Ripsam, Vorsitzender der Schachfreunde Limburgerhof, begrüßte im Kultursaal der Gemeinde wieder 66 Teilnehmer aus der Pfalz zum Jugendschnellschachturnier Limburgerhof ("JuLi"), das seit 23 Jahren traditionell während des Straßenfestes am ersten Samstag im September stattfindet.

Bericht, Bilder und Tabellen zum Turnier gibt es auf der Jugendseite: JuLi 2018

Am 8.6.2018 fand die ordentliche Mitgliederversammlung der Schachfreunde Limburgerhof e.V. statt. Der Vorstand wurde für seine Arbeit im vergangenen Jahr entlastet. In der turnusmäßigen Neuwahl des Vorstandes wurde Reinhard Ripsam als Vorsitzender wiedergewählt.

Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Reinhard Ripsam
  • 2. Vorsitzender: Stephan Schubert
  • Schatzmeister: Patrick Beck
  • Referent für Öffentlichkeitsarbeit: Stephan Schubert
  • Schriftführer: Adrian Totaro
  • Jugendleiter: Adrian Conte
  • Spielleiter: Reinhard Ripsam
  • Zeugwart: Stephan Schubert

Als Kassenrevisoren wurden Christian Grimm und Jan Peter Ohst von der Versammlung beauftragt.

VM LogoDie Vereinsmeisterschaft 2017/18 der Schachfreunde Limburgerhof ist beendet; Vereinsmeister ist Adrian Conte. Aus 5 Runden trug er 4,5 Punkte zusammen. Einen halben Punkt gab er gegen Vorjahressieger Reinhard Ripsam ab, der zusammen mit Thorsten Geib sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben musste.

 

VM Pokal AdrianConte 20180608

Vereinsvorsitzender Reinhard Ripsam überreichte bei der Mitgliederversammlung am 8.6.2018 den VM-Pokal an Adrian Conte.

ENDSTAND
nach 5 Runden: Adrian Conte (4,5 Punkte) * * Thorsten Geib (3,5)  Reinhard Ripsam (3,5) * Wolfgang Gottwald (3,0) Wolfgang Appel (3,0) * Utta Recknagel (2,5)  * Edgar Ohst (2,0) Wadim Hess (2,0) Adrian Totaro (2,0) * Richard Hahn (1,5) Fynn Schneider (1,5)  * Stephan Schubert (1,0)