Aktuelle Seite: Home

Schach und Kino - Das Talent des Genesis Potini

Schach und Kino
Zum zweiten Male in diesem Jahr verbinden sich in diesem Jahr Schach und Kino zu einem gemeinsamen Event. Die Schachfreunde Limburgerhof verlegen aus Anlass der Filmaufführung Das Talent des Genesis Potini ihr monatliches Blitzschachturnier (kurz: MoBli) am Freitag, 7.10. als offenes Turnier ins Capitol LichtspielTheater Limburgerhof (Anfahrt). Gespielt wird im Foyer des Kinos.

Turnierausschreibung
7 Runden Blitzschach (5 Minuten) nach Schweizer System
Kostenlose Teilnahme, keine Startgebühr
Anmeldung / Registrierung: 18:00 - 18:15, danach Turnierbeginn
Maximale Teilnehmerzahl: 24
Voranmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Mitspieler nehmen automatisch an der MoBli-Jahreswertung teil.

Über den Film
Der Deutsche Schachbund schreibt in seiner - Rezension zum Film:

Der Film ist außerordentliche empfehlenswert für uns Schachspieler und Schachfreunde. Als Sozialdrama wie auch als Einblick in das Seelenleben unser selbst als Schachspieler. Er ist geeignet für das Jugendtraining, das Rahmenprogramm von unseren Turnieren und ganz einfach als nachdenklich stimmender Kinofilm, der berührt. Also Herz und Gehirn anspricht.

Prädikat: Besonderrs wertvoll. Empfohlen vom Deutschen Schachbund und Badischen Schachverband. Altersfreigabe: FSK 12

Das Turnier findet unabhängig vom Film statt, es ist aber zeitlich so organisiert, dass anschließend um 20:15 der Film besucht werden kann. Für den Film gilt der übliche Kino-Eintrittspreis. 

Blitzer

Zuletzt aktualisiert am Montag, 19. September 2016 15:09

Zum 21. Male: JuLi im September

Traditionell zum Straßenfest im September richteten die Schachfreunde am 3.9. zum 21. Male das Jugend-Schnellschachturnier Limburgerhof (kurz: JuLi) aus. Das JuLi ist in die Gesamtwertung des Jugend-Grand-Prix (JGP) eingebettet, an dem sich Eisenberg, Limburgerhof und Schifferstadt beteiligen.

Mit insgesamt 84 Teilnehmern war das in drei parallel ausgetragenen Einzelturnieren organisierte JuLi erfreulich stark besucht. Insbesondere der Schachnachwuchs fand am ABC-Turnier Gefallen; 39 Anfänger nutzten die Gelegenheit, erste Wettkampferfahrung zu sammeln. Erstaunlich war, dass sich - anderes als in früheren Turnieren gewohnt - die Novizen Zeit nahmen, ihre Züge gründlich zu überlegen und die gegebene Bedenkzeit oft voll ausnutzten. Als Turniersieger im ABC-Wettkampf ging Felix Kaiser hervor. Bester der U10-Wertung war Jonas Kaufhold und in der U8-Klasse Milan Schneble.

Die beiden Standardturniere der wettkampferprobten Teilnehmer waren hochkarätig besetzt. Mit Katharina Bohrer (U12w) und Estelle Morio (U18w) waren zwei amtierende Rheinland-Pfalz-Meisterinnen am Start. David Musiolik ist U12 und U14 (!) Vize-Rheinland-Pfalz-Meister. Hagen Lommel ist Pfalzmeister U12 und Vierter der Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U12.

Von den 19 Teilnehmern der U18-U14 Gruppe waren neun bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U14-U18 bzw. U12 dabei. In diesem qualitativ anspruchsvollen Feld behauptete sich am Ende Richard Muckle vom SK Ludwigshafen ohne Niederlage und mit 5,5 Punkten auf dem ersten Platz. Die U16-Wertung gewann als Zweiter Ahad Huseynov vom SC Bad Dürkheim mit 5,0 Zählern, ebenfalls ohne Nierderlage. Dritter der Gesamtwertung mit ebenfalls 5,0 Punkten ungeschlagen wurde Simon Frohnhäuser, der die Fahne für den Gastgeber Limburgerhof hochhielt. Hagen Lommel vom TSG Eisenberg landete auf Rang 4 und war gleichzeitig Bester der Altersklasse U14.

Auch das Parallelturnier der U12-U8-Gruppe war stark bestückt; fünf Spieler waren bereits bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften dabei. David Musiolok vom SC Ramstein entschied souverän das Rennen für sich. Mit 7,0 Punkten gewann er alle Partien und setzte sich einsam an die Spitze. Ilias Probst (TSG Eisenberg) wurde mit 5,5 Punkten Zweiter und Bester der U10. Katharina Bohrer vom SC Birkenfeld wurde mit 5,0 Punkten Dritte und Erste unter den weiblichen Teilnehmern. Ebenfalls 5,0 Punkte verbuchte Raphael Policarpo vom SC Heusenstamm für sich auf Platz 4 und war gleichzeitig Bester im U8-Rating; eine stolze Leistung! Für die Gastgeber nahmen Noah Wortmann und Wadim Heß teil.

Zur Bildergalerie: Fotos

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 06. September 2016 18:12

Adrian Conte gewinnt MoBli 7/2016

AdrianConte 20160708

Das Monatsblitzturnier im Juli erfreute sich mit 11 Teilnehmern einer regen Beteiligung. Nach 11 Spielrunden positionierte sich Adrian Conte (Bild) bei nur einer Niederlage und einem Remisspiel mit 8,5 Punkten an der Spitze und setzte sich gegen die Verfolger Wolfgang Appel und Newcomer Ken Brat-Reimann (je 7,5 Punkte) sowie Edgar Ohst (7,0 Punkte) durch.

Mit dem Erfolg dieser Runde löst er in der Gesamtwertung mit 442 Zählern Simon Frohnhäuser (441) in der Führung ab, der diesmal nicht mitspielen konnte. Beide, Adrian und Simon, haben nun gleich viel Turniere (5) gespielt und stehen nun zur Halbzeit der MoBli-Saison in einem Kopf-an-Kopf Rennen vorne. Edgar Ohst und Wolfgang Appel mühen sich auf den Folgerängen um den Anschluss, sind aber mit 360 bzw. 298 Wertungspunkten mit deutlichem Abstand zu den Spitzenreitern. In den folgenden Turnierrunden wird es im Rennen um den Gesamtsieg richtig spannend werden.

Info zum MoBli:
Das Monatsblitzturnier (kurz: MoBli) läuft über das Kalenderjahr und findet in der Regel jeden ersten Freitag eines Monats statt. Es wird von Ralf Frohnhäuser organisiert. Gäste sind jederzeit willkommen und nehmen an der Punktewertung teil. Interessenten können sich bei Ralf Frohnhäuser  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden und erhalten dann eine E-Mail-Einladung zu den Spielrunden.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 09. Juli 2016 14:08

Schnupperstunde Fischer-Spasski

 Hobbyspieler und Schachinteressierte laden die Schachfreunde Limburgerhof am Mittwoch, den 06.07.2016, um 19:30 Uhr zu einer "Schnupperstunde" ein.

Im Nachgang zum Film "Bauernopfer" wird eine Partie aus dem Weltmeisterschaftskampf 1972 Bobby Fischer gegen Boris Spassky vorgestellt. Dabei werden nicht nur die Züge nachgespielt, sondern auch Eröffnungsgrundsätze und Ideen hinter den Zügen erläutert.

Anschließend besteht Gelegenheit zum aktiven Spiel. Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenfrei.

Die Schnupperstunde findet in den Vereinsräumen der Schachfreunde statt; der Clubraum befindet sich an der Turnhalle der Carl-Bosch-Schule in Limburgerhof, Eingang Ulmenstraße Ecke Waldgasse.

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 26. Juni 2016 20:55

Gewinner im Gewinnspiel

Anlässlich der Veröffentlichung des Films „Bauernopfer“ organisieren die Schachfreunde Limburgerhof e.V. in Kooperation mit dem Capitol-LichtspielTheater den Event „Schach & Kino“. Im Rahmen dieser Veranstaltung gab es auch ein Gewinnspiel.

Die erste Frage war nach der Anzahl Runden, die im Weltmeisterschaftskampf 1972 ausgetragen wurden. Richtige Antwort: 21. Alternativ konnte eine Schachaufgabe gelöst werden. Richtige Antwort: 1. Dg8+ Txg8 2. Sf7# - esticktes Matt.

Am Vereinsabend des 24.6. wurde der Gewinner durch Losziehung ermittelt. Frau Dr. Utta Recknagel gewinnt die Freikarte für 2 Personen im Capitol LichtspielTheater Limburgerhof.

Herzlichen Glückwunsch!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, 25. Juni 2016 16:07

Seite 1 von 27

Zum Seitenanfang